Analyse-Workshop

für max. 15 Teilnehmer einer Hierarchieebene;
Dauer 2-3 Stunden
 
Einsatzmöglichkeiten
• Detailanalyse im Rahmen Gefährdungsbeurteilung Psyche
• wenn keine schriftliche Befragung durchführbar (Anonymität/ Datenschutz)
• in besonders belasteten Arbeitsbereichen/ Teams
• in Betrieben, die über die Ist-Analyse hinaus erste Ansatzpunkte für Lösungen/ Verbesserungsvorschläge erhalten wollen
•als Ausgangspunkt für Organisationsentwicklungs- und Veränderungsprozesse,
die auf die Beteiligung und Motivation der Mitarbeitenden setzen
 

Psychische Belastungen messen

unser Artikel in ManagerSeminare, Extraheft Gesundheit; November 2016; http://www.managerseminare.de/

Download Artikel


Buch - zweite Auflage

 Buch Neuner

ISBN 978-3-658-10616-4

Das Buch stellt Handlungsstrategien für das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) vor. Die zuverlässige Erfassung von psychischen Belastungen ist Aufgabe der Gefährdungsbeurteilung, die damit gleichzeitig zum Steuerungsinstrument wird. 

Weitere Informationen unter http://www.springer.com/de/book/9783658106164


Praxisbeispiel Begehung

 Praxisbeispiel: Gefährdungsbeurteilung im Rahmen einer Begehung

Wir haben auf der A+A 2015 in Düsseldorf ein ein Praxisbeispiel vorgestellt, wie im Rahmen einer Begehung / Beobachtungsinterviews belastende Faktoren transparent quantifiziert und beurteilt werden können. Download