Praxisseminar Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung (2 Tage)

PRAXISseminar ist nicht nur Teil des Seminartitels, sondern es verfolgt von Beginn an den Gedanken der praktischen Umsetzung im eigenen Unternehmen. Sie erlangen nicht nur das theoretische Wissen rund um die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen, sondern werden von uns systematisch in die praktische Umsetzung geführt. Hierzu werden Sie im Rahmen des Seminars mit praxistauglichen Instrumenten vertraut gemacht

Inhalte

Teil 1 - Einführung und Theorie

  • Was ist Stress bei der Arbeit?
  • Folgen für die Beschäftigten und den Betrieb
  • Stresstheoretisches Modell
  • Das Arbeitsschutzgesetz / DIN EN ISO 10.075
  • Deutsche Arbeitsschutzstrategie

Teil 2 - Umsetzung und Praxis

  • Prozess der Gefährdungsbeurteilung
  • Was im Betrieb beachtet werden sollte
  • Vorbereitung und Hilfsmittel
  • Vor- und Nachteile verschiedener Methoden
    • Beobachtungsinterviews / Begehung
    • Mitarbeiterbefragung
    • Arbeitssituationsanalyse / Workshop
  • Best Practice Beispiele
  • Erarbeitung einer Strategie zur Umsetzung

Seminar Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Neben der Vermittlung von Grundlagen, legen wir den Schwerpunkt auf die gemeinsame Bearbeitung von Fallbeispielen aus dem betrieblichen Alltag. 

Inhalte:

  • praktischer Nutzen
  • Kosten/Nutzen Rechnung
  • Kennzahlen für den gesunden Betrieb
  • Srukturen und Projektmanagement
  • Zeit- und Ressourcenplanung
  • Planung der einzelnen Schritte
  • Transfer und mögliche Vorgehensweise im Unternehmen

Führungskräftetraining gesund führen

Führungsaufgaben verantwortungsvoll wahrnehmen

  • Bedeutung von Anerkennung und Wertschätzung
  • Achtsamkeit für sich und andere
  • Auswirkungen auf Motivation und Fehlzeiten (Präsentismus, Absentismus)

Führungskompetenzen ausbauen und erweitern

  • Transparenz und Beteiligung
  • Gesprächsführung / Trennung der Sach- von der Beziehungsebene
  • psychosoziale Belastungen bei der Arbeit erkennen

Führungspersönlichkeit weiterentwickeln

  • Selbstführung / eigene Einstellung / Vorbildfunktion
  • Wirkung auf andere
  • Reflexion

gute Kommunikation - gute Mitarbeitergespräche

Kommunikation ist eine der komplexesten und wichtigsten Fähigkeiten des Menschen und besteht nicht allein in der Weitergabe von sachbezogener Information. Tatsächlich bestimmt die Beziehungsebene, ob in einem Gespräch die „richtige“ Botschaft ankommt. Das ist oft der Grund für Missverständnisse und Konflikte. 

Mit geeigneten Kommunikationstechniken können Konflikte vermieden oder zumindest entschärft werden. Erst wenn die tatsächlichen Interessen deutlich werden, lassen sich tragfähige Lösungen finden.

Inhalte:

  • Was ist Kommunikation? Anatomie einer Nachricht
  • Kommunikationsregeln und -techniken
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Gespräche und Verhandlungen führen
  • Konfliktlösung – das Prinzip der Mediation
  • Erarbeitung von Lösungsvorschlägen in konkreten Konflikten

Stressbewältigungstraining

Dieses Angebot richtet sich an Personen, die den beruflichen Alltag mit weniger Anspannung, weniger Reibungsverlusten und geringerem emotionalen Aufwand bewältigen möchten.

Inhalte:

  • Stärkung der individuellen Kompetenz und Eigenverantwortlichkeit bei der Bewältigung von Belastungen
  • Entwicklung von aktiven Bewältigungsstrategien im Umgang mit Stress auslösenden Situationen
  • Förderung kommunikativer und interaktiver Fähigkeiten
  • Minderung der individuellen Stressreaktion
  • Erlernen und Üben der progressiven Muskelentspannung

Das Stressbewältigungstraining ist zertifiziert. Für die Übernahme der Kosten oder einen Zuschuss fragen Sie bitte Ihre Krankenkasse.

Neues Softwareprodukt

Gemeinsam mit unserem Partner IT Docs haben wir eine anwenderfreundliche Software zur Durchführung von Begehungen / Beobachtungsinterviews und Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung bei der Arbeit entwickelt.

Der Verkaufsstart ist das erste Quartal 2018.

MoQA

Download Flyer (alte Version)


Psychische Belastungen messen

unser Artikel in ManagerSeminare, Extraheft Gesundheit; November 2016; http://www.managerseminare.de/

Download Artikel


Pressemitteilung

Das Netzwerk-psychGB führte am 04.05.2017 in der HFG Ulm eine Informationsveranstaltung durch, die Möglichkeiten aufzeigte, wie die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung am Arbeitsplatz praktikabel durchgeführt werden kann, und welchen vielfältigen Nutzen die Unternehmen daraus ziehen können.
hier weiterlesen


Praxisbeispiel Begehung

 Praxisbeispiel: Gefährdungsbeurteilung im Rahmen einer Begehung

Wir haben auf der A+A 2015 in Düsseldorf ein ein Praxisbeispiel vorgestellt, wie im Rahmen einer Begehung / Beobachtungsinterviews belastende Faktoren transparent quantifiziert und beurteilt werden können. Download