Mitarbeiterbefragung

Während Gefährdungsbeurteilungen im technischen Bereich seit vielen Jahren etabliert sind, scheinen Themen wie „psychische Belastung“, „Motivation“ und „Führungsqualität“ schwer fassbar.

Dabei ist es möglich, mit geringem Aufwand physische und psychische Belastungen zuverlässig zu dokumentieren, zu quantifizieren und somit auch „weiche“ Faktoren sichtbar zu machen. Prozesse und Maßnahmen zur Verbesserung der Motivation der Mitarbeiter sowie der Arbeitsplätze (und in Folge der Produktivität) werden plan- und steuerbar.

COPSOQ Vergleich Referenzwerte

Die von uns eingesetzten Fragebögen genügen wissenschaftlichen Standards. Wir können zuverlässig Faktoren erfassen, weil die Fragebögen valide, reliabel und objektiv sind. 

Eine Möglichkeit ist der COPSOQ-Fragebogen. Eine COPSOQ-Befragung erfolgt in Zusammenarbeit mit der FFAW. Die Ergebnisse können mit repräsentativen Referenzwerten verglichen werden (Beispiel rechts). Das erleichtert die Standortbestimmung und Identifikation von Handlungsfeldern. Wir bieten neben dem COPSOQ auch die Befragung mit anderen validierten Fragebögen an (bspw. KFZA, Impuls II). 

 

Wir bieten Fragebogen zu den folgenden Themen an:

Slesina - Ergonomie

  • Motivation und Zufriedenheit
  • Beruf und Familie
  • Ergonomie
  • körperliche und psychosoziale Belastung

 

Die Vorteile auf einen Blick:

  • anonymisiertes Verfahren
  • fundierte Datenanalyse
  • aussagekräftiger Bericht, Vergleich mit Referenzwerten
  • kostengünstig

>>> Information zu Datenschutz und Datensicherheit

Ablauf im Detail

Vor der Durchführung der Mitarbeiterbefragung steht die Frage nach der richtigen Vorgehensweise. Wichtig ist die Überlegung, wie die Mitarbeiter am besten erreicht und die Teilnahme an der Befragung so einfach wie möglich gestaltet werden kann. Es gibt die Möglichkeit einen klassischen Papierfragebogen (paper and pencil) oder eine Onlinebefragung einzusetzen. Die Onlinebefragung ist in jedem Fall schneller und bei der Befragung eines sehr großen Personenkreises kostengünstiger, bedarf natürlich einer entsprechenden Infrastruktur (Zugang zu einem PC, evtl. eigenen E-Mail-Adresse). Für die erfolgreiche Durchführung einer Mitarbeiterbefragung und die Erreichung einer hohen Rücklaufquote ist die frühzeitige Information wichtig. Nur wenn die Beschäftigten den Sinn und Zweck nachvollziehen können und Vorteile durch ihre Teilnahme erkennen, werden hohe Akzeptanz und hohe Teilnahmequoten erzielt. Ein Nutzen ist beispielsweise die zielgerichtete Weiterentwicklung von Angeboten für die Mitarbeiter aufgrund der Ergebenisse der Befragung. Nur mit einer hohen Teilnahmequote sind die gewonnen Daten auch aussagekräftig und repräsentativ.

Zur Vorbereitung einer Befragung, werden Unternehmensleitung, Führungskräfte, Betriebsrat oder Personalrat sowie Datenschutzbeauftrage einbezogen. Vor allem die Unterstützung der Unternehmensleitung verleiht dem Vorhaben die nötige Bedeutung. Die Kommunikation im Vorfeld dient nicht nur der Sachinformation, sondern soll die Mitarbeiter von der Chance überzeugen, ihre individuelle Sichtweise auf das Unternehmen „vollkommen anonym“ einzubringen. Zur Vorbereitung gehört die Abstimmung der einzusetzenden Inhalte und Fragen. Danach können die Bögen in der notwendigen Anzahl samt Anschreiben und Rückumschlägen gedruckt bzw. die notwendige Infrastruktur für die online Befragung zur Verfügung gestellt werden.

Aus statistischen Gründen und zur Wahrung der Anonymität enthält die kleinste Einheit, über die Aussagen gemacht werden kann, mindestens 10 Personen. Spätestens vier Wochen nach der Befragung liegt ein Bericht mit allen Auswertungen für den Betrieb insgesamt sowie für die vorab definierten internen Einheiten vor. Aus dem internen und den externen Vergleich mit anderen Beschäftigten derselben Berufsgruppen lassen sich Stärken und Schwächen identifizieren (Benchmarking). Die verständliche und übersichtliche Darstellung der Ergebnisse ist ebenfalls entscheidend für die Akzeptanz. Der Bericht ist ohne statistische Fachkenntnis lesbar und verständlich.

 Vor der Befragung

  • Zustimmung Unternehmensleitung, Betriebsrat / Personalrat einholen
  • Abstimmung der Inhalte beim Auftakttermin
  • Ziele der Aktion definieren und dokumentieren
  • Abklärung teilnehmende Einheiten, Fallzahl, Teilnahmemöglichkeiten
  • Bestellung Materialien
  • Festlegung eines Zeitrahmens zur Durchführung der schriftlichen Befragung
  • Ausarbeitung einer Kommunikationsstrategie: wer soll wann welche Ergebnisse erhalten?
  • Erstellung der Fragebögen

 Nach der Befragung

  • Auswertung der Fragebögen und Berichterstellung 
  • Diskussion der erhaltenen Auswertung in der Projektgruppe oder größerem Gremium, Ableitung von Handlungsbedarf
  • Anschließender Workshop zur Maßnahmenfindung
  • Soll externe Hilfe für Umsetzungsmaßnahmen angefordert werden?
  • Wie und wann werden die Ergebnisse den Beschäftigten mitgeteilt?
  • Soll eine Befragung in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden?

Neues Softwareprodukt

Gemeinsam mit unserem Partner IT Docs haben wir eine anwenderfreundliche Software zur Durchführung von Begehungen / Beobachtungsinterviews und Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung bei der Arbeit entwickelt.

Der Verkaufsstart ist das erste Quartal 2018.

MoQA

Download Flyer (alte Version)


Psychische Belastungen messen

unser Artikel in ManagerSeminare, Extraheft Gesundheit; November 2016; http://www.managerseminare.de/

Download Artikel


Pressemitteilung

Das Netzwerk-psychGB führte am 04.05.2017 in der HFG Ulm eine Informationsveranstaltung durch, die Möglichkeiten aufzeigte, wie die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung am Arbeitsplatz praktikabel durchgeführt werden kann, und welchen vielfältigen Nutzen die Unternehmen daraus ziehen können.
hier weiterlesen


Praxisbeispiel Begehung

 Praxisbeispiel: Gefährdungsbeurteilung im Rahmen einer Begehung

Wir haben auf der A+A 2015 in Düsseldorf ein ein Praxisbeispiel vorgestellt, wie im Rahmen einer Begehung / Beobachtungsinterviews belastende Faktoren transparent quantifiziert und beurteilt werden können. Download